Dienstag, 26. August 2014

Beerenmix - Johannisbeeren, Himbeeren und Blaubeeren häkeln

Beerenmix häkeln - Johannisbeeren, Himbeeren, Blaubeeren, Erdbeeren

Zum Ende der Beerensaison stelle ich euch hier meinen konservierten gehäkelten Beerenmix vor. Mit Anleitungen! Die Erdbeeren haben nämlich süße Gesellschaft von Himbeeren, Johannisbeeren und Blaubeeren bekommen. Eine ganz schöne Fummelei, das kann ich euch sagen!

Über die Erdbeeren brauche ich mich nicht weiter auslassen, die kennt ihr ja schon von meinem Post zu Kette und Co. Die Johannisbeeren habe ich mir selbst ausgedacht. Sprich, ich habe ein paar winzige Kugeln gehäkelt und diese mit kurzen Luftmaschenketten und Schlaufen verbunden.

Die (englischen) Anleitungen für Himbeeren und Blaubeeren habe ich hier gefunden, allerdings etwas abgewandelt. Den Link findet ihr übrigens auch auf meiner Pinterest-Seite. Schaut doch mal vorbei, da gibt's ständig neue Anregungen zu entdecken.


Beerenmix häkeln - Johannisbeeren, Himbeeren, Blaubeeren, Erdbeeren So habe ich die Johannisbeeren gemacht:


Material: Baumwollgarn Sandy 02 (rot) und 31 (hellgrün)
Häkelnadel: 3,5 für die Beeren und 3,0 für die Rispe
Größe: Rispe ca. 3 x 6,5 cm, Beeren 1 cm Durchmesser

Anleitung Beere:

In Runden, ohne Km arbeiten.
Fadenring in Rot
1. Rd.: 9 fM in den Fadenring häkeln
2. Rd.: 9 fM
Faden ca. 12 cm lang abschneiden, mit Sticknadel durch alle Maschen der letzten Runde fädeln und zusammenziehen. (Ich habe jeweils von hinten durch das obere Maschenglied gestochen, nach vorn durchgezogen und bei der nächsten Masche wieder von hinten durch das obere Maschenglied gestochen.) Zum Vernähen den Faden erneut durch alle "Schlaufen" durchfädeln.

Anleitung Rispe:

In Hellgrün eine Luftmaschenkette mit 15 Maschen häkeln. Faden durchziehen, eventuell verknoten und vernähen. Mit demselben Garn jeweils die Beeren befestigen: Faden mit einer Sticknadel von unten nach oben durch die Beere fädeln, dann durch eine Masche der Luftmaschenkette und von oben nach unten wieder zurück durch die Beere stechen. Am besten kommt ihr unten ganz dicht neben der Einstichstelle wieder raus, aber am besten so, dass ihr etwas vom roten Garn zwischen den beiden grünen Enden habt, damit euch die Beere später nicht von der Rispe rutscht. Dann die beiden grünen Enden unter der Beere verknoten, Faden abschneiden und die Beere runter auf den Knoten schieben, so dass der Knoten quasi der Rest vom Blütenansatz einer echten Johannisbeere wird.
Ja, zugegeben, das ist eine Arbeit für Perfektionisten und deshalb gibt es bisher nur diese eine Rispe.


Beerenmix häkeln - Johannisbeeren, Himbeeren, Blaubeeren, ErdbeerenSo habe ich die Himbeeren gemacht:


Material: Baumwollgarn Sandy 74
Häkelnadel: 3,5
Größe: ca. 2 x 2 cm
Anregung/Anleitung: nach Melissa Shepard auf ravelry
Nach der Originalanleitung wurde mir die Himbeere zu groß bzw. gefiel mir irgendwie nicht. Deshalb hier...

...meine Abwandlung:
Fadenring
1. Rd.: 6 fM in den Ring
2. Rd.: 2 Stb. pro M häkeln (12 M)
3. Rd.: Stb., Km (12 M)
Faden lang abschneiden, mit einer Sticknadel durch alle Maschen der letzten Reihe durchfädeln und ganz leicht zusammenziehen. Also nicht so fest wie bei den Johannisbeeren. Am Ende muss die Beere auf den Zeigefinger einer Zweijährigen passen ;-)


Beerenmix häkeln - Johannisbeeren, Himbeeren, Blaubeeren, ErdbeerenSo habe ich die Blaubeeren gemacht:


Material: Baumwollgarn Sandy 79
Häkelnadel: 3,0
Größe: ca. 1,8 x 1,8 cm
Anregung/Anleitung: nach Melissa Shepard auf ravelry
Auch die Blaubeere nach Originalanleitung wurde mir zu groß, also habe ich etwas experimentiert und bin schließlich bei dieser Lösung gelandet:

Fadenring
1. Rd.: 6 fM in den Ring
2. Rd.: jede M verdoppeln (12 M)
3. Rd.: fM (12 M)
4. Rd.: fM (12 M)
5. Rd.: jeweils 2 M zusammenhäkeln, Km
ausstopfen (bei mir war es Füllwatte)
6. Rd.: *2 LM, Km in die nächste M* bis zum Ende der Rd. wiederholen
Faden lang abschneiden, durchziehen und mit einer Sticknadel durch alle M der 5. Rd. durchfädeln und zusammenziehen. Die Beere sieht dann ein bisschen aus wie ein kleines Säckchen.
Etwas schlanker wird die Beere, wenn man am Anfang nur 5 statt 6 fM in den Ring arbeitet.

Die Blaubeeren sind immer noch recht groß, also definitiv keine Gartenbeeren. Es sind eben künstliche! Immerhin verschwinden sie bei der Größe nicht so schnell. Hoffe ich jedenfalls...


Beerenmix häkeln - Johannisbeeren, Himbeeren, Blaubeeren, Erdbeeren

So sieht das Körbchen in der Kinderküche schön bunt gefüllt aus - zum Anbeißen, was die Kleine natürlich auch gelegentlich macht *grins*. Die orale Phase ist bei ihr offensichtlich noch nicht vorbei. Doch wer will es ihr bei diesem Anblick verdenken??

Sucht ihr noch mehr Anregungen für die Ausstattung einer Kinderküche? Dann schaut mal, was ich sonst noch so zum Thema Kinderküche gepostet habe. 

Euch allen einen schönen Creadienstag,
eure Wollzeitmama.


Weitere Verlinkungen: Häkelliebe, Amigurumi Linkparty, Sweet-Fruit Linkparty, Annemarie's, Ideenatelier

Kommentare:

  1. Na, das nenn ich doch mal perfekte Utensilien für den Kaufladen. Nicht nur mit Liebe handgefertigt, im Fall aller Fälle auch waschbar ;-)
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Very nice post. I just stumbled upon your weblog and wished to say that I've truly enjoyed surfing around your blog posts.
    In any case I will be subscribing to your
    feed and I hope you write again soon!

    Here is my web site; house renovations ideas ()

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgähn liebe Wollzeitmama,
    ich bin die Tage auf deinen Blog gestoßen und habe schon alle Beeren nachgehäkelt. Ich bin Erzieherin und immer auf der Suche nach tollen Anleitungen, um das Angebot in unserer Puppenecke noch erweitern (oder auszutauschen) zu können! Vielen Dank also für die schönen Ideen und Anleitungen :)
    Liebe Grüße und einen guten Start ins Wochenende!
    Jana B.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...